Allgemein Umbau

Hercules Prima GT Cafe Racer – 1. Akt: blank machen und erste Ideen

29. November 2017

Es beginnt…


Wie bei den meisten Umbauten steht an erster Stelle der to-do-Liste das Zerlegen. Auch bei unserer GT haben wir erste einmal alles zerlegt. Und uns eine Übersicht über Zustand und die Arbeit, die noch auf uns zukommt, verschafft.

Der Motor bedarf zwar, wie erwartet, etwas Zuneigung, aber die Grundsubstanz ist besser als erwartet.

Die Idee: Ein Mofa als Cafe Racer umbauen, ohne dabei zu sehr vom Original abzuweichen steht.

Als zentrales Erkennungsmerkmal dient hierbei, neben dem Rahmen, der Tank und die Felgen. Auch die Gabel soll den originalen Look noch unterstreichen.

“Probleme” bei den anstehenden Arbeiten bereitete lediglich das Kettenrad. Der Vorbesitzer hatte, wohl als ultimative Schraubensicherung, die Muttern festgeschweißt, weshalb wir diese mit dem Dremel freilegen mussten. Ansonsten blieben wir von bösen Überraschungen verschont und kamen schnell voran. Wohl auch, da schon viele Teile abgebaut waren.

Nachdem alles ausgebaut ist folgt wie immer das leidige Thema des Abschleifens. Besonders die Gussfelgen, mit ihren vielen kleinen Flächen, stellen hierbei eine Herausforderung dar. Aus diesem Grund haben wir zuerst alles mit Abbeitzer behandelt. Die Arbeit wird dadurch zwar nicht viel weniger, aber etwas einfacher. Als hilfreich stellte sich, bei den Felgen, ein Dratbürstenaufsatz für die Bohrmaschine herraus, da man den alten Lack nach der Behandlung damit relativ einfach entfernen kann.

Als Vorbereitung für das anstehende Grundieren haben wir schlussendlich alles mit Schleifpapier mit einer 240er Körnung angeschliffen. Danach wurde das Ganze natürlich mit Silikonentferner behandelt, um mögliche Rückstände zu entfernen und einen guten Halt der Grundierung zu gewährleisten.

Mit einer Spritzfüller Grundierung habe wir die vorbehandelten Teile dann für das anstehende Lackieren vorbereitet. Nach dem Grundieren haben wir den Füller mit 1000er Schleifpapier angeschliffen, da dieser eine sehr raue Oberflächenstruktur besitzt und so außerdem der Lack eine bessere Haftungsfläche hat.

-> Hier gehts zum Lackieren und dem Bau des Höckers <-


Willst du wissen wie es mit dem Projekt weitergeht? Dann folge unserem Blog, am einfachsten über unsere Android App im Appstore..

Falls du Fragen hast, die nicht direkt mit dem Projekt in Verbindung stehen oder uns allgemein schreiben möchtest kannst du das über diese Kanäle tun! Wir freuen uns über jede Kontaktaufnahme.