Umbau

Eine Piaggio Si wird zum Hingucker – Teil 2

13. Juli 2016

Projekt ” Piaggio SI Mofa NO.1 ” ist abgeschlossen.


Als erster Schritt wurde die SI komplett zerlegt und gereinigt. Dann ging es an den Rahmen. Optisch macht dieser nicht viel her. Besonders das lange Heck mit eingesetztem Rücklicht fällt einem direkt ins Auge. Aus diesem Grund, wurde das Heck um ca. 10 cm gekürzt und abgerundet. Dadurch viel das Original Rücklicht schon mal aus dem Rennen. Das hohle ende des Rahmens wurde verschweißt und gespachtelt. Dann noch alles abgeschliffen und grundiert um ihn später in matt Grau zu lackieren. Die Felgen sollten schwarz werden.

IMG_20160614_154933 Si No. 1

Als nächstes zum Motor. Auch dieser wurde erstmal in seine Einzelteile zerlegt. Dann der Einlass auf 12,8 mm geöffnet. Der Zylinder sollte der Originale bleiben. Neue Kurbelwellen Lager + Simmerring, Dichtungen, Kolben und Kontakte. Den Zylinderkopf etwas planschleifen und den Zylinder leicht anheben. Alles wieder zusammenbauen – Fertig!

IMG_20160612_163951 IMG_20160616_131341 IMG_20160616_133509

Nachdem der Rahmen trocken war konnte alles wieder zusammengesetzt werden. Die Kupplung wurde mit neuen Belägen, Ankerplatte und Federn ausgestattet. Um etwas an Höchstgeschwindigkeit zu gewinnen, erhielt das Mofa eine 80 mm Riemenscheibe inkl. passendem Riemen, einen 12/12 Vergaser und großen Luftfilter. Als Auspuff sollte der bereits beim Kauf montierte Gianelli Citypower dienen. Anstatt des original Schutzbleches, wurde ein Chrom Schutzblech mit Rücklicht montiert. Welches ähnlich wie das Originale unter das Heck geschraubt wurde. Der original Scheinwerfer, wurde durch einen runden Universal Scheinwerfer ersetzt. Um den Retro-Look perfekt zu machen, fehlte nur noch der passende M – Lenker. Außerdem wurde der Tacho zentral hinter den Scheinwerfer gesetzt. Dazu einen Chrom Gasgriff und kurze Bremshebel. Als kleines extra setzten wir ein Zündschloss in die Lenkkopfmutter.

Piaggio Si NO.1 Piaggio Si NO. 1 Piaggio Si NO.1 Zündschloss Si

Als dann alles fertig zusammengebaut war, hieß es Probefahrt!

Mit dieser Übersetzung läuft das Mofa ca. 55km/h.

Insgesamt hat der Umbau etwa 150€ gekostet.