Allgemein Umbau

Yamaha DT 125e Bj. 1978 Umbau Teil 1 | Der Anfang

10. März 2018

Mal etwas mit mehr als 50ccm. Eine Yamaha DT 125e aus dem Jahre 1978 soll für den Straßeneinsatz fit gemacht werden. Seid von Anfang an dabei:


Kurz zu der Vorgeschichte: Wir haben die DT mit dem Ziel erworben sie anzumelden und somit natürlich auch auf der Straße zu fahren. Also hält sich der Umbau in Grenzen. Auch soll alles wieder in den original Zustand zurück versetzbar sein.

Mit ihren knapp 10 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von ca. 100 km/h ist die DT 125 e ihrer Nachfolgerin zwar in Sachen Leistung deutlich unterlegen. Jedoch versprüht sie durch ihr Äußeres und den sensationellen Klang einen Charme, der einen sofort an die alten 2-Takt Enduros erinnert. Auch wenn manchmal dafür etwas die Drehzahl fehlt.

 

Die DT, wie wir sie erworben haben. Technisch Top, optisch ausbaufähig

 

Am Anfang steht, wie eigentlich sonst auch bei solchen Projekten, erst einmal das Zerlegen.

Aufgrund der simplen, aber natürlich nicht weniger guten Technik dieses Oldtimers ging dies recht schnell von der Hand, auch wenn wir einige kleine Überraschungen erlebten, wie ihr in unserem ersten Video zum Umbau sehen könnt:

 

Die DT ist inzwischen zerlegt und der Rahmen sowie der Tank und die Lampe werden als nächstes abgeschliffen.

 

Hier eine kurz Übersicht über das, was wir im weiteren Verlauf noch mit der DT 125 vor habe:

  • die vorhandenen Blinker sollen durch “Ochsenaugen” ersetzt werden
  • der Rahmen soll schwarz lackiert werden
  • die Lampe und der Tank bekommen ebenfalls einen neuen “Anstrich”
  • einen neues Rücklicht wird auch verbaut
  • die Zylinderkopfdichtung muss erneuert werden
  • und sicher noch einiges mehr

 

Sollte dich das Projekt interessieren, dann folge unserem Blog. Am einfachsten mit unserer App aus dem PlayStore.

Falls du Fragen hast, die nicht direkt mit dem Projekt in Verbindung stehen oder uns allgemein schreiben möchtest kannst du das über diese Kanäle tun! Wir freuen uns über jede Kontaktaufnahme.