Allgemein

Moped Teile aus dem 3D Drucker

20. Februar 2020

Es kommt vor, dass man das passende Ersatzteil nicht mehr findet. Oder man hat innovative Ideen und möchte diese umsetzten. Genau so ging es uns auch, daher haben wir uns einen 3D Drucker zugelegt.

Der Drucker

Wir haben uns für einen Anycubic I3 Mega entschieden, damit sollten unsere Projekte problemlos gefertigt werden können.

Hier findest du den Drucker: https://amzn.to/2SIpa8T*

Mit seinem relativ großen Bauvolumen von 210mm x 210mm x 205mm steht auch größeren Teilen wie zum Beispiel einer Lampenmaske nichts im Wege.

Das Filament:

Wir haben mit PLA angefangen. Für die meisten Bauteile ist dieser Kunststoff auch ausreichend. Ein großer Vorteil: PLA lässt sich sehr leicht drucken und liefert gute Ergebnisse.

Mittlerweile haben wir uns weitere Filamente zugelegt um allen Ansprüchen gerecht werden zu können.

PETG lässt sich ebenfalls leicht verarbeiten und ist im Gegensatz zu PLA noch etwas flexibler und wärmebeständiger.

ASA ist besonders gut für Moped Teile geeignet da es sehr Chemikalien und UV beständig ist. Es lässt sich jedoch nicht so leicht wie die anderen beiden drucken.

Hier findest du die Filamente:

PLA -> https://amzn.to/2uf9Mrj*

PETG -> https://amzn.to/2ueZ7wF*

ASA -> https://amzn.to/2SLfAlL*

Unsere Projekte

Als erstes haben wir das Gehäuse für den GPS Tacho gedruckt. Die CAD-Dateien zum selber drucken findest du auf unserer Thingiverse-Seite. Ein Video zum Projekt gibt es natürlich auch.

GPS Tacho Gehäuse

Auf unserer Der-Schrauberling Seite findest du alle benötigten Teile und eine detaillieret Anleitung zum nachbauen.

Mittlerweile sind schon die nächsten Projekte in Planung.

1. Unser “Geheimprojekt” (wer den Podcast hört, weiß worum es geht)

2. Ein Rücklicht aus dem 3D-Drucker – das ganze soll möglichst klein und kompakt gehalten werden und natürlich mit LEDs laufen. Hier siehst du unseren aktuellen Entwurf welcher aber mit Sicherheit noch verbessert wird.

Das Rücklicht ohne Halterung

3. Blinker sind an einem Mofa nicht notwendig, bieten aber in manchen fällen einen angenehmen Luxus. Daher wollen wir ein paar Miniblinker erstellen und testen. Natürlich auch mit LED-Technik.

Erste grobe Idee

4. Mofa-Teile die sehr schwer zu finden sind, da sie nicht mehr in Masse produziert werden, können mit einem 3D Drucker einfach nachgebaut werden. Auch wir haben diesen Plan und schon das ein oder andere Teil im Hinterkopf. Dazu wird aber ein weiterer Artikel folgen.


! ( Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links (Amazon / ebay Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts)


Hier gibts echt Moped Fashion: Moped Factory Shop

Falls du uns ein Trinkgeld dalassen möchtest: paypal.me/Mopedfactory oder bei Patreon

Kennst du schon unseren Podcast? Heißt 1:50 und gibt es bei iTunes, Spotify oder einfach in unserer App

All unsere Videos findest du HIER auf unserem YouTube Kanal 
oder auf unserem 2. Kanal MoFun.

Bei Fragen, Kritik oder Feedback erreichst du uns Hier.