Allgemein Umbau

Das Gewinnermofa – KTM SM 25 von zundapp_freak

19. November 2018

Die Abstimmung ist beendet – das Gewinnermofa steht fest.


Bis zum Ende blieb es spannend, doch schließlich konnte sich ein Bild durchsetzen. An dieser Stelle nochmal ein Dankeschön an alle Teilnehmer. Damit hatten wir nicht gerechnet und wir sind begeistert, wie viele Moped Freunde es da draußen gibt.

Aber nun zum eigentlichen Thema. Eine KTM SM 25 aus dem Jahre 1979 wurde zum Gewinner gekürt und das nicht ohne Grund. Auf den ersten Blick wird klar, dass hinter diesem Mofa eine Menge Arbeit steckt. Ihr Besitzer hat uns etwas über die SM 25 erzählt und die Story dahinter ist wirklich interessant:

 

Ein Mofa kaufen ohne viele Informationen und Bilder? Viele würde das vermutlich abschrecken. Aber wenn der Preis stimmt, kann man das mal machen. Genau so war es auch bei der KTM welche für nur 100€ gekauft wurde. Nicht mal das Modell war bekannt. Immerhin waren die Papiere vorhanden und auch sonst stellte sich heraus, dass die Basis sehr gut war.

 

Alle Teile waren vorhanden und lediglich der Lack war nicht mehr der schönste. Doch ,wie sich das für eine richtige Restauration gehört, wurde das Mofa erstmal in seine Einzelteile zerlegt.

Scheinbar war der Vorbesitzer sehr auf seine Sicherheit bedacht und verbaute eine nicht wirklich passende Blinker Anlage sowie drei Hupen. Das fertige Projekt sollten diese natürlich nicht mehr verunstalten und wurden daher entfernt.

Als es dann ans lackieren ging, fiel die Wahl auf die Farbe Orange. Auch unserer Meinung nach eine sehr passende Entscheidung. Die KTM gab es original auch in dieser Farbe und so erhält das Mofa wieder etwas von seinem alten Charme zurück.

Der Motor, ein Sachs 50/3D mit 3 Gang Handschaltung (wie man ihn auch in der G3 von Hercules findet), war grundsätzlich in einem guten Zustand. Er wurde als “läuft nicht” verkauft, jedoch war nur der Unterbrecher defekt und somit alles schnell wieder repariert. Um das Ganze dann noch etwas aufzuwerten, wurde direkt auf eine Kontaktlose 12V Zündung aufgerüstet.

Außerdem bekam die KTM noch neues Getriebeöl, einen neuen Kolben, der Vergaser wurde gereinigt und neu abgedichtet, neue Reifen, Züge und eine neue Kette. Sicher alles Dinge, die bei keiner guten Restauration fehlen sollten.

Uns gefällt das fertige Projekt sehr gut! Wer das auch so sieht, oder auch mal ein Blick auf seine anderen Projekte werfen will, findet Zündapp Freak sowohl auf Instagram als auch YouTube:

Instagram: zundapp_freak

YouTube: Zündapp Freak

Wer sich für alte KTM Mopeds interessiert, für den lohnt es sich, ab und an bei unserem YouTube Kanal vorbeizuschauen. Unser nächstes großes Projekt dort: Eine KTM MSS 50 aus den 70ern!


Falls du Fragen zu unseren Projekten hast, oder allgemein mit uns in Kontakt treten möchtest geht das am besten über diese Kanäle.