Allgemein

Die Schwalbe kommt zurück – aber leise

18. Oktober 2016

Der DDR-Kultroller aus dem Hause Simson versucht nach über 30 Jahren wieder die deutschen Straßen zu erobern.

Äußerlich hat sie sich kaum verändert. Selbst kleine Details wie den Gepäckträger hat die Münchener Firma Govecs originalgetreu nachgebaut.

Im Inneren könnten die Neuauflage und ihr Vorbild jedoch nicht unterschiedlicher sein. Statt des knatternden Zweitaktmotors, sorgt ein leiser, umweltfreundlicher Bosch Elektromotor für vortrieb. Der Akku ist fest verbaut und soll das Gefährt auf eine Reichweite von ca. 100 km bringen. Aufladen dauert knapp fünf Stunden an einer herkömmlichen Streckdose. der-neue-elektroroller-schwalbe-von-govecs_image_width_884

Darf die “alte” Schwalbe noch mit 60 km/h über die Straßen fliegen, so ist das bei der Elektro Neuauflage nicht mehr der Fall. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 47 km/h, kann das Moped mit einem normalen PKW- oder Moped-Führerschein gefahren werden.

Verkaufsstart soll Voraussichtlich Frühjahr 2017 sein. Der Preis wird bei ca. 5000€ liegen.

 

Quelle: ingenieur.de

Ihr wollt mehr über die “alte” Schwalbe erfahren? Hier geht’s zum Artikel.