Allgemein

Das Retromoped zum Ausdrucken. Von über 36.000 Menschen designed.

16. September 2016

Mit dem Projekt “Ariel Cruisers” versucht das Amerikanische Start-up Unternehmen “Local Motors” ein Elektromoped im Retrodesign zu etablieren. Das Besondere: Die Community bestimmt das Design mit.


download

@ www.localmotors.com

Über 36.000 Menschen beteiligten sich online an der Entwicklung des Retromopeds. Im Gegenzug mussten sie sich jedoch auch an der Finanzierung der Projektes beteiligen. Das Desing beruht auf den Sportmotorrädern der frühen 1900 Jahre. Angetrieben wird das Moped von einem 50ccm Honda Motor oder wahlweise über die Pedalen. Der Inhalt des mit Lederriemen befestigten Tanks von ca. 2 Litern reicht für mehr als 100km. Außerdem gibt es auch ein Elektromotor betriebenes Modell welches jedoch nicht die Reichweite und Geschwindigkeit des Benziners erreicht. Außerdem fällt natürlich auch das markante knattern des Motors weg.

 

Interessant ist auch die angestrebte Kaufmöglichkeit für das Moped. In sogenannten “Microfactories” können die Kunden ihr Zweirad selber zusammenbauen und einzelne Teile per 3D-Drucker ausdrucken lassen. Kostenpunkt pro Fahrzeug: etwa 3.000 €.

Leider wurde das Projekt 2015 eingestellt, da zur Serienreife wohl der Nötige Absatz fehlen würde.

 

Das Unternehmen macht jedoch auch mit anderen Projekten von sich hören. So zum Beispiel ein im 3D-Drucker entstandenes Auto.