Allgemein Anleitung So geht's

So baut man ein (Ciao) Mofa um | ein kleiner Leitfaden

19. Januar 2019

Hier zeigen wir euch unseren Weg, wie man eine Ciao umbaut, ohne Originalteile dabei bearbeiten zu müssen.


Beginnen wir im ersten Teil mit den optischen Veränderungen. Unser Ziel bei dieser Art von Umbau: Alles soll wieder “rückbaubar” sein. Ergo passt das Meiste Plug-and-Play. Die Zukaufteile verlinken wir euch. Leider erlischt durch viele der Veränderungen die Betriebserlaubnis. Also vorher informieren, falls ihr vorhabt, danach das Ganze auf der Straße zu bewegen.

1. Optik

1.1 Gabel

Bei der Ciao sorgt die Originale Gabel dafür, dass das ganze etwas instabil ist. Außerdem kann man nur noch schwer andere Lenker verbauen und auch die optisch sieht es dadurch sehr dünn aus. Warum also nicht die ganzen Fliegen mit einer Klappe schlagen und die Gabel tauschen.
Wir benutzen hier häufig Gabeln der Hercules Prima Modelle, aber es passen auch viele andere. Der Einbau ist denkbar einfach und auch die original Ciao Lenkkopflager können weiter verwendet werden. Sollte aber nach Möglichkeit natürlich erneuert werden.

Gabel einer Saxonette in unserer Ciao

Vorteil:
Stabiler, es könnne 22mm Lenker befestigt werden, einfaches anbringen neuer Lampenhalter, Optik

Nachteil:
der Stift für die Ankerplatte der Bremse muss meist nachgerüstet werden

Links:
Lenkkopflager: Lenkkopflager bei JMPB

1.2 Lenker

Viel höher als bei der Ciao geht wohl nicht mehr. Aber durch die neue Gabel kann man das Ganze ein wenig sportlicher gestalten. Nun passen nämlich die üblichen 22mm Lenker und so hat man die Qual der Wahl.

ein extremes Beispiel: Prima Gabel und M-Lenker

Vorteil:
große Auswahl -> deutlich individueller

Nachteil:
meist dadurch sehr “sportliche” Sitzposition

Links:
Fehling Drag-Bar: https://amzn.to/2QTirF7 *
M-Lenker: https://amzn.to/2AMbwID *
etwas höher: https://amzn.to/2CzsPfU *

1.3 Armaturen

Diese kann man auch tauschen, ohne eine andere Gabel in der Ciao zu verbauen, denn auch der Ciao-Lenker hat einen Standard Durchmesser.
Hierbei sind vor allem die nicht ganz so alten Modelle betroffen, da die Griffe dort meist aus Kunststoff und wenig ansehnlich sind. Hierbei benötigt man dann einen anderen Gasgriff, neue Brems- und Dekohebel und meist direkt auch neue Griffgummis. Auch hier kann man wieder aus einem großen Sortiment an Anbietern und Modellen wählen. Jeder wie es ihm gefällt.

Die komplette Ausrüstung für einen Lenker

Vorteil:
wertigere Optik, evtl. bessere Qualität, individueller

Nachteil:
meist werden viele Neuteile benötigt

Links:
Gasgriff: Retro Gasgriff von JMPB
Bremshebelset: universal Hebelset von JMPB kurze Version
Hebel für Dekozug: https://amzn.to/2T7FqhL *
Griffgummis: https://amzn.to/2CtPWZj *
Züge Set: https://amzn.to/2T4eJKE *

1.4 Lampen

Dies funktioniert wieder sowohl mit der originalen Ciao Gabel, als auch mit nachgerüsteten. Wenn man eine andere Gabel nachrüstet, kann man entweder die, zur Gabel passenden, originalen Lampenhalter benutzen oder man rüstet einfach ein paar nach. Beim Scheinwerfer selber hat man dann wiederum eine große Auswahl. Vielen kleinere Scheinwerfer von anderen Mopeds passen und können ganz leicht, wie auch der originale, verkabelt werden.

größerer runder Scheinwerfer, hier für unsere GT

Vorteil:
stimmigere Optik beim Umbau, breiteres Erscheinungsbild, größere Auswahl

Nachteil:
meist keine Tachohalterung

Links:
universal Lampenhalter: https://amzn.to/2RZriti *
Scheinwerfer: https://amzn.to/33AJhs9 *

1.5 Sattel

Sicher ein oft schwer zu realisierendes Umbauteil bei der Ciao, aber auch hier gibt es Möglichkeiten. Bei der Ciao mit runder Sattelstütze kann man z.B. einfach einen Fahrradsattel mit entsprechender Aufnahme benutzen. Wer er etwas größer mag, kann z.b. den Sattel einer Puch verbauen, auch wenn das Ganze etwas mehr Arbeit bedarf. Am Ende verschafft man sich mit dieser Methode jedoch ein sportlicheres Aussehen seines 2-Rads.

Puch Sattel auf unserer Ciao

Vorteil:
optisch anpassbar an das Gesamtkonzept

Nachteil:
evtl. nicht mehr so hoher Sitzkomfort, nicht immer Plug and Play zu verbauen

Links:
Sattel für runde Stange: https://amzn.to/2Djp1kt *
Puch Sattel: https://amzn.to/2HfIyGC *

1.6 Räder und Reifen

Da bei der Ciao das Getriebe im Hinterrad sitzt, ist man bei der Wahl der Felgen auf jene festgelegt, die es aus dem Hause Piaggio gibt. Klingt erst einmal wenig, aber auch hier gibt es eine große Auswahl. Von Guss über Speiche bis hin zu den Mix Felgen, welche Sternförmig aufgebaut sind, sollte auch hier jeder fündig werden. Bei der Wahl der passenden Reifen hat man auch hier eine sehr große Auswahl. Original sind zumeist sehr schmale 2 1/4 ” breite Reifen verbaut. Wer jedoch seine Ciao individualisieren möchte setzt meist auf breitere oder optisch auffälligere Modelle. Auch diese passen meist auf die originalen Felgen. Egal ob Piaggio oder einer anderen Marke.

2 3/4 ” breite Weißwandreifen auf Ciao Felge

Vorteil:
breitere Reifen, Retro Look durch Weißwandreifen

Nachteil:
zu breite Reifen (oft schon bei 2 3/4″) passen nicht in den Ciao Rahmen

Links:
1.) 2 3/4 * 16″ Weißwandreifen: https://amzn.to/2HluPhH *
2.) 2 1/4 * 16″ Weißwandreifen: https://amzn.to/2Hjkumd *
3.) 2 1/4 * 17″ Weißwandreifen: https://amzn.to/2SXyZgW *

1.7 Details

Da wir schon in unserem -> GT Beitrag <- ausführlich auf das Thema eingegangen sind, hier das Ganze in Kürze:

Vorteil:
sicher eine der besten Möglichkeiten, sein 2-Rad zu individualisieren

Nachteil:
nicht immer passen diese Teile auf Anhieb und man muss sich manchmal etwas ausdenken

Links:
Satteltasche: https://amzn.to/2QVmYqp *
Griffe: https://amzn.to/2DjJ16F *
Schalter: https://amzn.to/2T2hQ5U *
Kontrollleuchten: https://amzn.to/2QZvEvW *
Auspuffband: https://amzn.to/2Hn9ep0 *

2 Motor und Tuning

Hier versuchen wir euch zu zeigen, wie man ein wenig mehr Leistung aus dem 2-Rad kitzelt, ohne dabei originale Teile bearbeiten zu müssen.

2.1 Motor Gehäuse

Hier fangen viele blind an, ihre originalen Gehäuse aufzufeilen oder aufzubohren. Doch ganz abgesehen davon, ob es gelingt oder nicht, sein originales Gehäuse bekommt man nicht zurück. Eine Alternative wäre, auf das Moped Gehäuse umzurüsten. Dieses besitzt z:B. bereits einen größeren Einlass, wodurch eine Bearbeitung dieses entfällt. Wem das nicht genug ist, der kann sich z.B. das Motorgehäuse “Speed Engine” aus dem Hause Polini besorgen. Dieses ist bereits für größere Zylinder ausgelegt und in der Grundausstattung selbst neu nicht zu teuer. Hier können auch die großen 46mm Zylinder verbaut werden. Bei anderen Marken hat man dieses Problem meist nicht.

schnell ist es passiert und das Gehäuse gar nicht mehr zu gebrauchen

Vorteil:
mehr Leistung mit gleichem Setup, original Gehäuse muss nicht bearbeitet werden

Auch das Mopedgehäuse sieht von außen noch original aus

Nachteil:
Mopedghäuse inzwischen auch teuer und mit E-Zündung (bei Mofa nicht original)

Links:
Speed Engine Motorgehäuse: Speed Engine für die Ciao etc. bei JMPB

Anleitung falls man den Motor doch bearbeiten muss


2.2 Vergaser und Luftfilter

Wer mehr Leistung aus seinem Motor holen möchte muss diesen auch richtig füttern. Ein größerer Vergaser und passender Luftfilter sind da Standard. Die Auswahl bei original Piaggio Motoren beschränkt sich da auf 12er und 13er Vergaser. Bei leichtem Tuning verrichtet der 12er, unserer Erfahrung nach, meist die bessere Arbeit. Untenrum hat man damit einen besseren Durchzug. Bei den großen Zylindern ist der 13er wohl die bessere Wahl. Wer den Speed Engine fährt kann außerdem einen anderen Ansaugstutzen verbauen und noch größere Vergaser fahren. Bei den Luftfiltern haben wir mit den Malossi Modellen gute Erfahrungen gemacht, aber auch das Modell von Polini funktioniert tadellos.
Wichtig: den Vergaser richtig abstimmen!

die Auswahl an Vergasern ist begrenzt

Vorteil:
mehr Leistung, besser an das Setup angepasst

Nachteil:
geringe Auswahl
Motor sollte bearbeitet werden bzw. anderes Gehäuse

Links:
13/13er Vergaser: https://amzn.to/2U1k05A *
Malosssi Luftfilter: https://amzn.to/2R0VjEu *
Düsen Set zum Abstimmen: https://amzn.to/2R05RUn *

2.3 Auspuff

Beim 2 Takter sicher eins der wichtigsten Themen: Der Auspuff. Bestimmt er hier doch nicht nur den Klang sondern ist auch maßgeblich an der Leistung des Motors beteiligt. Hier gibt es gefühlt 1000 Möglichkeiten und jeder macht andere Erfahrungen. Wir können nur berichten was unsere Erfahrung uns gezeigt hat:
Bei Auspuffen, die original aussehen sollen, haben wir 2 klare Favoriten.
Zum Einen die Modelle der Marke Sito, welche bei uns selbst im Langzeittest sehr gut Abgeschnitten haben und auch mit größeren Zylindern, je nach Modell, sehr gut funktionieren. Und zum Anderen der Gianelli Citypower, welcher besonders mit 50ccm Zylindern, unserer Erfahrung nach, sehr gut läuft. Aber auch der Moped Auspuff würde schon einen Unterschied machen.
Möchte man einen richtigen Resonanzauspuff, der auch ein deutliches Leistungs-Plus gibt, hat sich bei uns der Proma CC bewährt. Auch wenn wir bis jetzt nur das alte Modell gefahren sind.

Vorteil:
mehr Leistung, sauberere Verbrennung

Nachteil:
zum Teil laut und auffällig

Links:
Sito Plus Auspuff: https://amzn.to/2T8YkEZ *
Gianelli Citypower Auspuff: bei JMPB
Proma CC (neues Modell): https://amzn.to/2HmHKQt *

2.4 Zylinder

Ein Thema, welches sicher mehrere Seiten und Stunden an Video Material füllen könnte. Wer hier Hilfe benötigt kann sich gerne an uns wenden. Hier eine Empfehlung abzugeben ist sehr schwer. Bei den 50ccm Zylinder hat bei uns der DR sehr gut funktioniert, wohingegen beim 63ccm DR bei uns bestimmt an 4en der Auslass abgebrochen ist. Wer das extreme sucht ist mit Malossi auf der sicheren Seite, wohingegen der große Polini Zylinder ein sattes Drehmoment liefert.

Auch bei diesem DR Zylinder ist der Auslass abgebrochen

Vorteil:
sicher eins der Bauteile mit der größten Auswirkung auf die Leistung

Nachteil:
im optimal Fall wird das komplette Setup darauf angepasst

Links: 
(auf Kolbenbolzen Größe achten!)
70ccm Polini: https://amzn.to/2T31I45 *
63ccm Malossi: https://amzn.to/2CuZOCj *
50ccm DR Evolution: https://amzn.to/2CvwThl *
Tuning Zylinderkopf: Polini JMPB

2.5 Kupplung, Übersetzung und Getriebe

Wahrscheinlich eher ein Part der zum Thema “Abstimmung” gehört. Wer mehr Leistung hat, möchte auch schneller fahren und muss entsprechend seine Übersetzung anpassen. Am einfachsten geht das über die Riemenscheibe. Eine kleinere Scheibe sorgt hier für eine längere Übersetzung. Aber auch ein Getriebe aus einem anderen Piaggio Modell, welches länger übersetzt ist, kann verbaut werden. Oder man besorgt sich eine sog. 30 km/h Kupplungsglocke. Auch diese führt zu einer längeren Übersetzung. An der Kupplung selber kann man z.B. dann noch härtere Kupplungsfedern verbauen. um einen besseren Anzug zu erhalten.

Riemenscheibe für die Ciao

Vorteil:
anpassbare Endgeschwindigkeit / Beschleunigung

Nachteil:
auch der Riemen muss dann meist angepasst werden

Links:
kleinere Riemenscheibe für die Ciao: https://amzn.to/2T3WViL *
härtere Kupplungsfedern: https://amzn.to/2R0RNdl *
Kupplungsset: https://amzn.to/2T4cCXg *

! ( Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links (Amazon Partnerprogramm). Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte. Solltest du das Produkt über diesen Link kaufen, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich am Preis natürlich nichts)


Hier gibts echt Moped Fashion: Moped Factory Shop

Falls du uns ein Trinkgeld dalassen möchtest: paypal.me/Mopedfactory oder bei Patreon

Kennst du schon unseren Podcast? Heißt 1:50 und gibt es bei iTunes, Spotify oder einfach in unserer App

All unsere Videos findest du HIER auf unserem YouTube Kanal
oder auf unserem 2. Kanal MoFun.

Bei Fragen, Kritik oder Feedback erreichst du uns Hier.